Acoustic Point Heidemarie Tratnik

Feldmarschall-Conrad-Platz 5
9020 Klagenfurt am Wörthersee

Mobiltelefon +43 664 1206940

%6F%66%66%69%63%65%40%61%63%6F%75%73%74%69%63%2D%70%6F%69%6E%74%2E%61%74

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten verstehen sich als Richtwerte, um unverbindliche telefonische Voranmeldung wird gebeten!

Mo: 12:00-18:00
Di: 12:00-18:00
Mi: 12:00-18:00
Do: 12:00-18:00
Fr: 12:00-18:00
Sa: 10:00-14:00

top


Seit 1996 versucht REVEL mit modernsten Methoden und deren konsequenter Umsetzung einen perfekten Lautsprecher zu entwickeln. REVEL ist das Beispiel unermüdlicher Leidenschaft, alte Pfade zu verlassen, um mit frischen Ideen die Highendwelt zu begeistern.


Es sind schon gut 18 Jahre, die Revel zur Einbringung neuester Ansätze und deren Umsetzung in den Lautsprecherbau genutzt hat. Unter dieser Betrachtung hat Revel Außergewöhnliches geleistet. Nach angemessener Einspielzeit wird einem klar, dass es sich hier um einen ganz besonderen Lautsprecher handelt.


Nicht jeder kann mit Metallmembranen gleichermaßen etwas anfangen. Einige assoziieren mit Metallen als schallerregendes Material, Schärfe und Unausgewogenheit der Übertragung. Revel verwendet einen speziellen Mix aus Beryllium und Titan, welcher extreme Steifigkeit mit hoher innerer Dämpfung vereinen soll. Dabei sollen Partialschwingungen sowie Einschwingverhalten nicht nur in einem optimalen Verhältnis zueinander stehen, auch der resultierende Klirrfaktor ist bemerkenswert klein. Impulstreue und Pegelfestigkeit sowie verzerrungsarmes Übertragen über den gesamten Frequenzbereich ist die logische Konsequenz.



All das kann einen Lautsprecher nicht wirklich beschreiben. Jeder Hersteller ist von diesen Tugenden, bezogen auf sein Produkt überzeugt. Im direkten Vergleich wird einem vor Ohren geführt, was in allen Revelprodukten wirklich steckt. Membransicken die sich im Querschnitt zur Membran verjüngen, um Eigenschwingen zu minimieren, Membranflächen mit speziell beschichteten Oberflächen werden unter Betrachtung der Resonanzeigenschaften speziell geprägt. Unterhangschwingspulen mit kräftigem Antrieb sollen das Leistungspotential der Chassis unterstreichen. Dies führt auch zu einem relativ hohen Wirkungsgrad, um mit wenig Leitung hohe Pegel zu erreichen.


Ungewöhnlich sind auch die sinnvollen Optionen, die einem zur Verfügung stehen, um sich einer optimalen Raumanpassung zu nähern. So kann man das Hochtonpegel um 1dB symmetrisch in 0,5dB Schritten variieren. Zusätzlich gibt es einen Schalter namens "Boundary", mit dem sich im Bassbereich die Ankopplung bis etwa 400Hz um 5dB nach unten schnüren lässt. Wer jetzt die Nase rümpft, dem sei gesagt, dass diese Maßnahmen außergewöhnlich gut funktionieren, und es sich dabei nicht um eine unpraktikable Drehorgel handelt. Die verbauten Frequenzweichenteile gehören zum besten was der Markt bietet und die Übertragungscharakteristik ist trotz der Eingriffsmöglichkeiten wie aus einem Guss.



Revel entwickelt seine Chassis mit Zielsetzung eines optimal homogenen Lautsprechers. Egal ob die Concerta M12 oder die große Ultima Salon, die Chassis sind füreinander geschaffen und in ein perfekt funktionierendes System eingebunden. Die speziellen Lautsprecheraufnahmen aus Faserkunsstoff sind nicht nur formschön, sie haben in erster Linie die Aufgabe, das Abstrahlverhalten und damit verbundene Verschmelzen der einzelnen Frequenzbereiche zu optimieren.


Ein harmonisches Zusammenspiel, den Lautsprecherchassis von Revell wird dies anerzogen. Strengste Selektion und entsprechend moderne Produktionsverfahren, garantieren stabile, langlebige Lautsprecher, die noch nach vielen Jahren, sowohl technisch als auch klanglich, optimal ihren Dienst versehen!



Ich freue mich, Ihnen diesen außergewöhnlichen Schallwandler vorführen zu dürfen. Revel ist ein neuer Fixstern am Lautsprecherhimmel und wird bestimmt auch Sie begeistern!



zurück